Brot auf weißem Teller
Brot & Brötchen,  Frühstück,  Herzhaftes,  Rezepte

Brotzeit Ideen #01: Geröstetes Roggenbrot mit Rührtofu und süß-scharfer Sauce

Dieses knusprige Roggenbrot mit Rührtofu und süß-scharfer Sauce aus super aromatischem, geröstetem Gemüse ist das perfekte herzhafte Frühstück. Ausgewogen, sättigend und super lecker!

Springe zu Rezept

 

So machst du Brot noch gesünder

Brot ist eine super Grundlage für eine ausgewogene Mahlzeit. Mit ein paar kleinen Tricks wird’s noch sättigender und auch auf Dauer nicht langweilig:

  1. Vollkornbrot für komplexe Kohlenhydrate mit Ballaststoffen: Wenn möglich sollte man so oft wie möglich auf Vollkornbrot zurückgreifen. Das dafür verwendete Mehl enthält auch die Randschichten des Korns und somit nicht nur mehr Mikronährstoffe, sondern auch mehr Eiweiß und Ballaststoffe, welche für eine lange Sättigung sorgen.
  2. Eiweißreiches Topping hinzufügen: Neben den komplexen Kohlenhydraten tragen auch Proteine zu einer angenehmen und langen Sättigung bei. Ein Topping wie Rührtofu oder Hummus ist also immer eine gute Idee.
  3. Gute Fette und Gemüse integrieren: Auch (gute) Fette sind für die Sättigung von Bedeutung. Außerdem helfen sie, die fettlöslichen Vitamine aufzunehmen. In diesem Rezept nehme ich Olivenöl für das Brot und die Sauce. Letztere besteht zudem aus Gemüse und liefert somit wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Knusprig, cremig, fluffig: Warum sollten Mahlzeiten unterschiedliche Texturen haben?

Unsere Sättigung und Zufriedenheit nach dem Essen hängt nicht nur von den aufgenommenen Nährstoffen ab, sondern auch von den unterschiedlichen Konsistenzen, aus denen die Mahlzeiten bestehen. Deswegen ist es immer gut, unterschiedliche Texturen (knusprig, cremig, etc.) zu kombinieren. 🙂

Brot mit Rührtofu, roter Sauce und Chili-Flocken auf weißem Untergrund

Rührtofu mit süß-scharfer-Sauce

Egal ob zum Frühstück, Mittag oder zwischendurch – Brot ist finde ich immer eine gute Idee. 🙂 Gib mir gerne Feedback, wenn du das Rezept ausprobiert hast! (Zum Beispiel hier in den Kommentaren oder auf Instagram.)

Brot auf weißem Teller

Geröstetes Roggenbrot mit Rührtofu und süß-scharfer Sauce

Leckeres Frühstücks- oder Brotzeit-Rezept.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 40 Min.
Arbeit 50 Min.
REZEPT FÜR: 2 Portionen

Zutaten
  

Für das geröstete Brot:

  • 2 Scheiben Vollkorn-Roggenbrot
  • 1 EL Olivenöl

Für den Rührtofu:

  • 1 EL Öl
  • 1 Handvoll Frühlingszwiebeln
  • 250 g Natur Tofu
  • 1 TL Sojasauce
  • etwas Kala Namak (für den Ei-Geschmack, optional), Salz, Pfeffer, Chili

Für die Sauce:

  • 3 Paprika
  • 250 g kleine Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 Orange
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1/2 Zitrone
  • Chiliflocken, Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 220 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
  • Paprika und Tomaten waschen, Orange, Zwiebel und Knoblauch schälen. Paprika und Zwiebel halbieren. Alles in eine Schüssel geben, mit Olivenöl beträufeln, Chiliflocken hinzufügen und mischen. Auf ein Backblech geben und ca. eine halbe Stunde backen.
  • Währenddessen den Rührtofu vorbereiten. Dazu Frühlingszwiebeln in etwas Öl anbraten, den gebröselten Tofu hinzufügen und das Ganze goldbraun braten. Mit Sojasauce ablöschen und gut würzen. Zur Seite stellen.
  • Das Brot schneiden und mit etwas Olivenöl bestreichen.
  • Das Gemüse aus dem Ofen holen und dafür das Brot für ca. 10-15 Minuten knusprig backen.
  • Das Gemüse in einen Standmixer geben, pürieren und mit Zitronensaft und Gewürzen abschmecken.
  • Zuletzt das Brot aus dem Ofen holen, mit Tofu und Sauce toppen. Guten Appetit! 🙂
Keyword roggenbrot, rührtofu, sauce, süß scharfe sauce

Ein ausführliches Rührtofu-Rezept findest du übrigens hier!

Hier findest du mehr Rezepte für oder mit Brot!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung