Vanillekipferl mit Zucker
Rezepte,  Süßes,  Weihnachten

Vegane Vanillekipferl

Vanillekipferl zählen zu den klassischen Weihnachtsplätzchen. Normalerweise werden sie mit Butter, oft auch zusätzlich noch mit Ei gemacht. Beides kann aber ganz einfach ausgetauscht bzw. weggelassen werden – ich zeige euch mein ganz einfaches Rezept für vegane Vanillekipferl.

Vegane Vanillekipferl

Die Zutaten

Was braucht man für vegane Vanillekipferl? Im Prinzip Mehl, Margarine und diverse Zuckerarten. Typischerweise werden Vanillekipferl nach dem Backen nämlich in einer Mischung aus Zucker, Puderzucker und Vanillezucker gewendet. Wer nicht alles da hat / verwenden möchte, kann das Ganze auch nur auf Puderzucker beschränken.
Typisch für Vanillekipferl sind außerdem die gemahlenen Mandeln – diese könnt ihr entweder direkt so kaufen oder die Mandeln selbst mahlen. Ansonsten werden die veganen Vanillekipferl noch mit etwas Vanilleextrakt verfeinert, wenn ihr möchtet, könnt ihr stattdessen aber auch Vanillezucker nehmen (im Gegenzug würde ich dann etwa 10g Zucker von den 70g weglassen).

Vegane Vanillekipferl

Die Zubereitung

Die Zubereitung der veganen Vanillekipferl ist super einfach. Die Zutaten werden gemischt, der Teig wird geknetet und für mindestens eine Stunde (besser mehrere Stunden) in den Kühlschrank gelegt. (Kleiner Nachhaltigkeitstipp an dieser Stelle: Anstatt von Frischhaltefolie könnt ihr auch Bienenwachstücher nehmen – die kann man immer wiederverwenden. Falls ihr noch keine habt, findet ihr sie ziemlich sicher in einem Bioladen / Reformhaus in eurer Nähe.)

Nach dem Ruhen wird der Teig in Scheiben geschnitten, aus denen wiederum vegane Vanillekipferl geformt werden. Diese sollten nach dem Backen 2-3 Minuten abkühlen, bevor sie dann in der Zuckermischung gewendet werden.

Wichtig hierbei ist, dass man den richtigen Zeitpunkt zum Wenden erwischt. Sind die Vanillekipferl noch zu heiß, zerbrechen sie in der Zuckermischung. Sind sie schon kalt, haftet der Zucker nicht mehr. Ich starte deswegen ca. 2 Minuten nach dem Backen erstmal mit den weniger schön geformten Vanillekipferl (die es bei mir definitiv IMMER gibt) – wenn diese dann zerbrechen, kann ich es besser verkraften. 😀

Vanillekipferl Rezept

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen! Macht gerne ein Bild und schickt es mir bei Instagram, damit ich weiß, dass ihr das Rezept ausprobiert habt! 🙂

Vanillekipferl mit Zucker

Vegane Vanillekipferl

Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 30 Min.
Ruhezeit des Teiges 30 Min.
Arbeit 1 Std. 5 Min.

Zutaten
  

  • 300 g Mehl (Ich nehme helles Dinkelmehl)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt (alternativ 1 Pck. Vanillezucker)
  • 200 g kalte vegane Margarine
  • 1-2 EL Wasser (optional, nur wenn der Teig zu trocken ist)

Zum Wenden

  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 EL Vanillezucker

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten bis auf das Wasser mischen. Je nach Mehl- und Margarine-Art sind ggf. noch 1-2 EL Wasser notwendig (nur wenn der Teig zu trocken ist). Den Teig kneten, zu einer Rolle formen und mindestens 30-60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Teigrolle in ca. 1cm breite Scheiben schneiden. Jede Scheibe zu einer Kugel und anschließend zu einem Halbmond formen. Auf ein Backpapier legen und ca. 10-15 Minuten backen.
  • Die Vanillekipferl ca. 2-3 Minuten abkühlen lassen*, währenddessen die Zuckermischung vorbereiten. Jetzt die Kipferl im Zucker wenden, komplett auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.
  • *(Achtung – wendet man sie im Zucker, wenn sie noch zu heiß sind, zerbrechen die Vanillekipferl. Wartet man zu lange, haftet der Zucker nicht mehr so gut. Probiert am besten nach 2-3 Minuten abkühlen aus, ob sie sich schon gut im Zucker wenden lassen.)
Keyword vanillekipferl, vanillekipferl rezept, vegane vanillekipferl

Ich hoffe das Rezept für vegane Vanillekipferl gefällt euch! Kennt ihr schon mein Rezept für vegane Plätzchen?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung