Vegane Protein Pancakes mit Blaubeeren
Frühstück,  Pancakes,  Rezepte

Vegane Protein Pancakes (ohne Proteinpulver) – einfach & schnell

Ob am Wochenende oder unter der Woche: Pancakes sind finde ich immer eine gute Wahl. Dieses Rezept für vegane Protein Pancakes liefert noch etwas mehr Eiweiß als der Klassiker und ist dabei unfassbar fluffig. 🙂

 

Vegane Protein Pancakes: Zutaten

Vegane Protein Pancakes Stapel mit Beeren angeschnitten

Für diese proteinreichen Pancakes brauchen wir:

  • Mehl (ich nehme Dinkelmehl, da es noch etwas nährstoffreicher als helles Weizenmehl ist)
  • Backpulver
  • Salz
  • pflanzliche Milchalternative
  • Seidentofu
  • Ahornsirup
  • etwas Zitronensaft
  • Margarine zum Ausbacken
  • optional Beeren als Füllung und Topping

Als Milchalternative nehme ich gerne Soja- oder Erbsenmilch – beide sind in der Regel sehr nährstoffreich liefern verhältnismäßig viel Protein. Der Seidentofu dient hier als proteinreicher und geschmacksneutraler Zusatz (keine Sorge, man merkt davon wirklich nichts), der die Pancakes außerdem saftig und fluffig macht.

 

 

Ich süße die Pancakes gerne mit Ahornsirup, weil ich den Geschmack gerne mag – du kannst aber ganz einfach auch Zucker oder Agavendicksaft nehmen.

Pancakes angeschnitten auf grauem Teller

Die Zubereitung

Die Zubereitung der Pancakes ist einfach: Wir mixen zuerst den Seidentofu und die Milch und heben dann vorsichtig die restlichen Zutaten unter. Anschließend erhitzen wir etwas Margarine in einer Pfanne und backen die Pancakes gleichmäßig von beiden Seiten aus. Sieh dir gerne auch das Rezeptvideo auf Instagram an! 🙂

Vegane Protein Pancakes mit Blaubeeren

Vegane Protein Pancakes

Einfaches Rezept für vegane Protein Pancakes (ohne Proteinpulver). Optional mit Beeren-Füllung.
Rezept für 6-8 dicke Pancakes.
5 from 1 vote
Zubereitung 15 Min.

Zutaten
  

  • 150 g Seidentofu
  • 170 ml pflanzliche Milch (am besten Soja- oder Erbsenmilch)
  • 2-3 EL Ahornsirup (je nachdem wie süß du es magst und ob du noch ein süßes Topping wie Ahornsirup verwendest)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 große Prise Salz
  • 1 Handvoll Blaubeeren (optional)
  • 15 g Margarine

Anleitungen
 

  • Seidentofu und Milchalternative in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen oder im Mixer vermengen.
  • Nach und nach die restlichen Zutaten (bis auf die Beeren und Margarine) hinzufügen und vorsichtig unterheben. (Der Teig muss nicht perfekt glatt werden.)
  • Die Margarine in einer Pfanne schmelzen und vorsichtig zum Teig geben (sodass der Pfannenboden mit Fett bedeckt bleibt, die überschüssige Margarine aber in den Teig kommt).
  • Optional ein paar Beeren unterheben.
    Nach und nach jeweils 2EL Teig für einen Pancake in die Pfanne geben und von beiden Seiten gleichmäßig ausbacken.
    (Optional zwischendurch noch mehr Fett in die Pfanne geben, das kann aber je nach Pfanne variieren.)
  • Mit Beeren und optional etwas Ahornsirup oder Apfelmark toppen. Guten Appetit! 🙂
Keyword protein pancakes, vegane pancakes, vegane protein pancakes, veganes frühstück

Lust auf mehr Pancake Rezepte? Wie wäre es mit dem klassischen Rezept für vegane Pancakes oder diesen klassischen American Pancakes?

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung