Apfelpfannkuchen Rezept
Frühstück,  Pancakes,  Rezepte,  Süßes

Apfelpfannkuchen (vegan) – einfache Pfannkuchen mit Apfel aus 4 Zutaten

Einfach, super lecker und vegan: Diese Apfelpfannkuchen sind absolutes Comfort Food und perfekt für ein gemütliches Frühstück am Wochenende.

 

Apfelpfannkuchen Zutaten

Wir brauchen für das Rezept nur wenige Zutaten:

  • Mehl
  • Zucker
  • Pflanzliche Milchalternative (egal ob Hafer, Soja, Erbse..)
  • Öl

sowie zum Ausbacken etwas Margarine und natürlich den Apfel als Füllung.

Pfannkuchen mit Apfel und Blaubeeren

Die Zubereitung

Für den Pfannkuchenteig mischen wir Mehl und Zucker in einer Schüssel. Die Milch sollte Zimmertemperatur haben – ggf. musst du sie hier also etwas aufwärmen, wenn sie vorher im Kühlschrank stand. Dann geben wir die Milch sowie das Öl zur Mehlmischung und rühren den Teig, bis er cremig ist. Von der Textur sollte er etwas dünnflüssiger als Pancake-Teig, aber fester als Crêpe-Teig sein.

Apfelpfannkuchen mit Zimt und Zucker und Blaubeeren als Topping

Für die Pfannkuchen geben wir dann etwas Teig in die Pfanne, toppen ihn mit Apfelscheiben und backen das Ganze gleichmäßig von beiden Seiten aus. Sieh dir gerne auch das Rezeptvideo auf Instagram an! 🙂

Apfel-Pfannkuchen mit Blaubeeren

Apfelpfannkuchen (vegan)

Einfaches Rezept für vegane Apfelpfannkuchen
3.19 from 33 votes
Zubereitung 15 Min.
REZEPT FÜR: 3 große Pfannkuchen

Zutaten
  

  • 285 g Mehl (Ich nehme helles Dinkelmehl)
  • 2 EL Zucker
  • 350 ml pflanzliche Milch (Zimmertemperatur!)
  • 30 ml neutrales Rapsöl

Außerdem

  • 1-2 Äpfel
  • 1 TL Margarine (zum Ausbacken der Pfannkuchen)
  • Zimt und Zucker
  • mehr Obst als Topping (z.B. Beeren)

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel mischen.
  • Die Margarine in einer Pfanne erhitzen, 2 Kellen Teig hineingeben, mit Apfelscheiben toppen und von beiden Seiten gleichmäßig ausbacken.
  • Optional mit Zimt und Zucker sowie mehr Obst toppen. Guten Appetit! 🙂
Keyword apfelpfannkuchen, pfannkuchen

Lust auf mehr süßes Frühstück? Wie wäre es mit diesen Brownie-Baked-Oats?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung