veganes Rührei mit Tofu
Frühstück,  Herzhaftes,  Rezepte

Veganes Rührei – einfaches Rezept für Scrambled Tofu

Egal ob unter der Woche oder am Wochenende beim Brunchen – Rührei ist ein echter Frühstücksklassiker. Natürlich gibt es noch viele andere leckere Frühstücksgerichte – wer aber nicht auf den Klassiker verzichten möchte, der sollte unbedingt mal dieses Rezept für veganes Rührei ausprobieren. Es schmeckt nicht nur ähnlich wie klassisches Rührei, sondern ist auch proteinreich und sättigend!

Warum veganes Rührei?

Es ist Sonntagmorgen, frische Brötchen und leckeres Obst stehen auf dem Tisch – da darf Rührei nicht fehlen. Leider sind Eier aus ethischer Sicht nicht die beste Wahl – unter anderem aufgrund von Massentierhaltung und dem Schreddern männlicher (und somit für die Ei-Produktion „nutzloser“) Küken. Mittlerweile gibt es zum Glück immer mehr Höfe, die Eier aus fairer Produktion und mit Aufzucht von männlichen Küken anbieten – das ist aber immer noch eine große Ausnahme und bei weitem nicht die Regel. Woher die Eier, aus denen beispielsweise Rührei im Restaurant gemacht wird, kommen, kann man sich denke ich vorstellen.

Dass leckeres Frühstück auch ohne tierische Lebensmittel funktioniert, probiere ich ja hier regelmäßig zu zeigen. 🙂 Rührei ist aber so ein Klassiker, dass ich dachte: Ein veganes Rezept dafür darf hier nicht fehlen. 🙂

Veganes Rührei mit Tofu

Veganes Rührei – die Hauptzutaten

Die Basis: Tofu

Die Basis des veganen Rühreis bildet Tofu. Tofu bekommt man mittlerweile wirklich überall – egal ob im Supermarkt, in der Kühltheke von Drogeriemärkten oder natürlich im Bioladen. Für das Scrambled Tofu verwende ich Natur Tofu, das geschmacksneutral ist und sich somit optimal würzen lässt. Da Tofu meiner Meinung nach nicht gleich Tofu ist, hier einmal meine Favoriten (keine Werbung):

  • Tofu natur von Alnatura (gibt’s bei Alnatura, Edeka, Budni, etc.)
  • Nigari Tofu natur von Nagel (habe ich bisher nur bei Edeka gesehen)
  • Tofu natur von Taifun (habe ich bisher in Bioläden gesehen, gibt es eventuell aber auch woanders)

Es gibt mit Sicherheit noch viele andere tolle Tofu-Marken – das hier sind nur meine (bisherigen) Favoriten. Gut daran ist nicht nur die Konsistenz des Tofus, sondern auch der Bezug von europäischen Sojabohnen.

Übrigens: Zum Thema Soja (Nachhaltigkeit, Gesundheit / hormonelle Wirkung) habe ich mal einen ausführlicheren Beitrag auf Instagram verfasst – schaut doch mal vorbei! 🙂

veganes Rührei mit Tofu

Ei-Geschmack mit Kala Namak

Um dem klassischen Ei-Geschmack möglichst nah zu kommen, verwende ich für mein veganes Rührei Kala Namak („Schwarzsalz“). Das Gewürz spielt eine große Rolle in der indischen und ayurvedischen Küche und wir zudem immer mehr auch in der veganen Ernährung eingesetzt. Es imitiert den Ei-Geschmack durch eine leicht schwefelige Note (klingt komisch, schmeckt aber wirklich sehr Ei-ähnlich).

Kala Namak findet ihr in der Regel in jedem Biomarkt bei den Gewürzen. Es lohnt sich meiner Meinung nach wirklich es mal auszuprobieren. 🙂

Veganes Rührei – das Rezept

Ich hoffe euch schmeckt das vegane Rührei genauso gut wie mir! Schreibt mir wie immer gerne eurer Feedback und schickt mir eure Bilder auf Instagram! 🙂

Veganes Rührei – einfaches Rezept für Scrambled Tofu

Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 10 Min.
Arbeit 15 Min.

Zutaten
  

  • 250 g Tofu natur
  • 1 EL Rapsöl
  • etwas Kala Namak ("Schwarzsalz", mehr dazu siehe oben)
  • 2-3 EL pflanzliche Milch
  • 1 TL Mandelmus
  • 1 TL Sojasauce
  • Gemüse eurer Wahl (Paprika, Frühlingszwiebeln, Tomaten etc.)
  • etwas Schnittlauch
  • optional etwas Kurkuma für die gelbe Farbe

Anleitungen
 

  • Das Gemüse kleinschneiden.
  • In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen. Die Frühlingszwiebeln anbraten.
  • Den Tofu aus der Packung nehmen, über der Spüle die Flüssigkeit ein bisschen "rausdrücken" und in die Pfanne bröseln.
  • Tofu und Zwiebeln bei mittlerer Hitze anbraten, bis beides leicht gebräunt ist.
  • Pflanzliche Milch hinzufügen und einköcheln lassen. Mandelmus und Kurkuma hinzufügen und umrühren.
  • Das Gemüse in die Pfanne geben, alles verrühren und mit Sojasauce und Kala Namak würzen.
  • Je nach Geschmack noch mehr Gewürze hinzufügen oder einfach noch ein bisschen Schnittlauch unterrühren.
  • Guten Appetit! 🙂
Keyword rührei, scrambled tofu, veganes rührei

Lust auf einen anderen Frühstücksklassiker? Hier geht’s zu meinem Basis Pancake-Rezept!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.