Vegane Pizza
Herzhaftes,  Rezepte

Vegane Pizza – einfaches Mini-Pizza Rezept

Bei einer richtig guten Pizza ist der Teig das A und O. Der Boden knusprig und der Rand etwas dicker – so ist der Pizzateig finde ich perfekt. Ich zeige euch heute nicht nur mein Rezept für leckere vegane Pizza, sondern teile auch die einzelnen Schritte zum Formen des Pizzateiges mit euch!

Vegane Pizza – die Basics

Egal ob klassisch italienisch, als Low-Carb Variante mit Blumenkohlboden oder in gesund mit Vollkornteig – Pizza ist in unserer Gesellschaft eigentlich nicht mehr wegzudenken. Auch vegane Pizza ist mittlerweile kein Hexenwerk mehr und immer mehr Firmen bieten auch vegane Tiefkühlpizza an. Noch frischer schmeckt’s natürlich, wenn man die Pizza selber backt.

An dieser Stelle ein kleiner Hinweis: Klassische italienische Pizza wird anders gemacht – sowohl vom Rezept, als auch vom Formen des Teiges. Ich zeige euch hier nur wie ich es mache und wie es für mich funktioniert. 🙂

Veganer Pizzateig

Eigentlich braucht man für meinen veganen Pizzateig nur wenige Zutaten: Mehl, Hefe, Wasser, Olivenöl und etwas Salz und Ahornsirup (als Zuckerersatz, ihr könnt natürlich auch Agavendicksaft oder Zucker nehmen).

Zunächst wird die frische Hefe in einem Gemisch aus lauwarmem Wasser und Ahornsirup gelöst. Dann werden nach und nach Mehl, Salz und Olivenöl und der Rest des Wassers hinzugefügt. Wichtig ist es dann, den Teig 5-10 Minuten zu kneten. Er sollte dann eine weiche, aber nicht klebrige Konsistenz haben, bevor er abgedeckt an einen warmen Ort (optimal 28 Grad) zum Gehen gestellt wird.

Nach dem Gehen knete ich den Teig immer noch einmal durch. Bei diesem Rezept habe ich ihn dann dreigeteilt, um kleine Mini-Pizzen zu formen. Jedes Teigstück wird dann mit dem Handballen flachgedrückt, sodass es keine Kugelform mehr hat. Dann wird es hochgenommen und mit beiden Händen in alle Richtungen gleichmäßig auseinandergezogen. Zuletzt wird mit den Fingern von innen nach außen gedrückt, um den Pizzaboden dünn und den Rand dick zu formen (siehe Bild).

Pizza richtig formen

In der Form lasse ich den Teig nochmal fünf Minuten gehen, während ich die Tomatensauce und das Gemüse vorbereite. Anschließend wird die vegane Pizza belegt und kommt in den heißen Ofen.

Pizzabelag vegan
Vegane Pizza selber machen
Pizza Rezept

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und freue mich wie immer über Feedback und Bilder auf Instagram! 🙂

Vegane Pizza

Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gehzeit 45 Min.
Arbeit 1 Std. 5 Min.

Zutaten
  

Für den Pizzateig

  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1/3 Würfel frische Hefe (ca. 14g)
  • 5 g Ahornsirup (ca. 1TL) – (alternativ 2g Zucker)
  • 170-180 g helles Dinkelmehl (+ etwas zum Kneten)
  • 2,5 g Salz
  • 2 EL Olivenöl

Für den Belag

  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Wasser
  • Belag eurer Wahl, z.B. Paprika, Tomaten, Champignons…
  • veganer Reibekäse
  • Gewürze (Oregano, Basilikum, etc. – oder einfach ene italienische Gewürzmischung)

Anleitungen
 

Für den Pizzateig

  • Das warme Wasser und den Ahornsirup in eine Schüssel geben, die Hefe hinzufügen.
  • Leicht umrühren und warten, bis die Hefe sich im Wasser gelöst hat.
  • Dann nach und nach die anderen Zutaten hinzufügen. Ich habe erstmal 100g Mehl zur Hefe-Mischung gegeben, mit einem Löffel leicht umgerührt, das Öl und Salz untergerührt und dann das restliche Mehl ergänzt.
  • Den Teig auf einer sauberen, bemehlten Arbeitsfläche gründlich kneten. Bis der Teig die perfekte Textur (= weich und gut formbar, nicht zu klebrig oder trocken) hat, kann es 5-10 Minuten dauern. Nehmt euch die Zeit! 🙂 Falls der Teig doch zu klebrig ist, einfach etwas Mehl ergänzen.
  • Den Pizzateig in eine Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort (ca. 28 Grad) gehen lassen. Dafür beispielsweise den Ofen auf 50 Grad vorheizen, ausmachen, die Tür öffnen und die Schüssel nach ein paar Minuten abkühlen hineinstellen.

Für die vegane Pizza

  • Den Teig nach dem Gehen nochmal durchkneten und in 3 Kugeln teilen.
  • Jedes Teigstück mit dem Handballen flach drücken.
    Dann in beide Hände nehmen und vorsichtig in alle Richtungen gleichmäßig auseinanderziehen.
    Anschließend wieder hinlegen und mit den Fingern den Teig von innen nach außen drücken (sodass ein dicker Rand entsteht).
  • Den geformten Pizzateig so nochmal 10 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen den Ofen auf 200 Grad vorheizen und den Belag vorbereiten.
  • Das Gemüse schneiden, das Tomatenmark mit Wasser, Öl und Gewürzen mischen.
  • Die Tomatensoße auf die Mini-Pizzen geben (Rand auslassen), belegen und mit veganem Käse bestreuen.
  • Für ca. 10-15 Minuten backen, bis die Pizzen die gewünschte Bräune haben.
Keyword pizza, vegane mini pizza, vegane pizza, vegane pizza rezept

Kennt ihr eigentlich schon mein Rezept für vegane Burger? In diesem Blogartikel teile ich mein Rezept für vegane Burger Brötchen und vegane Burger Patties! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.