Pfirsich-Upside-Down Cake
Rezepte,  Süßes

Pfirsich Upside-Down-Kuchen (vegan)

Süß, saftig und perfekt für den Sommer: Dieser Pfirsich Upside-Down-Kuchen mit saftigem Boden ist schnell gemacht und unfassbar lecker!

Zutaten für den Upside-Down-Kuchen

Für diesen Kuchen brauchen wir:

  • Pfirsiche
  • braunen Zucker
  • weißen Zucker
  • Mehl
  • Backpulver
  • pflanzliche Milch
  • neutrales Rapsöl / Sonnenblumenöl
  • etwas Vanilleextrakt / -aroma
  • optional Puderzucker als Topping
Pfirsich Kuchen angeschnitten

 

Sieh dir gerne auch das Rezeptvideo auf Instagram an!:)

Pfirsich-Upside-Down Cake

Pfirsich Upside-Down-Kuchen

Einfaches Rezept für Pfirsich Upside-Down-Kuchen.
Mengenangaben für eine 28cm Springform.
4 from 16 votes
Zubereitung 10 Minuten
Backzeit 35 Minuten
REZEPT FÜR: 1 Kuchen

Kochutensilien

  • 1 Sprigform (28cm)

Zutaten
  

Für den Teig

  • 375 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 375 g pflanzliche Milch (ich nehme in süßen Rezepten Hafermilch)
  • 8 EL Rapsöl
  • etwas Vanilleextrakt / -aroma

Außerdem

  • 4-5 reife Pfirsiche
  • ca. 1-2 EL brauner Zucker
  • etwas Puderzucker (optional als Topping)

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
  • Die Form einfetten und gleichmäßig mit braunem Zucker bestreuen. Die Pfirsiche achteln.
  • Die Pfirsiche in der Form auslegen, sodass sie dicht an dicht liegen.
  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einem cremigen Teig verrühren.
  • Das Ganze auf die Pfirsiche geben und im Ofen backen – ab 25 Minuten immer wieder Stäbchenprobe machen.*
  • Den Kuchen etwas abkühlen lassen, dann aus der Form trennen und auf einen großen Teller stürzen, sodass die Pfirsiche oben sind. Optional mit etwas Puderzucker toppen. 🙂

Notizen

*Die Backzeit kann je nach Ofen stark variieren – bei mir waren es ca. 35-40 Minuten. 
Keyword pfirsich kuchen, pfirsich upside down cake, pfirsich upside down kuchen, upside down cake, upside down kuchen

Du hast Lust auf mehr Rezepte mit Pfirsichen? Wie wäre es mit diesem sommerlichen Flammkuchen?

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung