Go Back
Drucken

Süßer Flammkuchen (mit veganem Flammkuchenteig)

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhe- und Backzeit 40 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 2 Bleche

Zutaten

Für den Teig:

  • 440 g Mehl (Ich habe helles Dinkelmehl verwendet)
  • 200 ml Wasser
  • 6 EL Öl (neutrales Öl für süße Flammkuchen, Olivenöl für herzhafte Varianten)
  • 1 TL Salz

Zum Belegen:

  • 150 g Creme vega (oder anderer veganer Schmand-Ersatz)
  • 1,5 EL Ahornsirup
  • 2-3 Feigen
  • 2 Birnen
  • 2 Handvoll Walnüsse

Anleitungen

  • Alle Zutaten vermischen, mithilfe eines Handrührgerätes (mit Knethaken!) kneten und zu einer Kugel formen.
  • Diese mit etwas weiterem Öl bestreichen, in Folie wickeln und bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  • Währenddessen die Birnen und Feigen in Scheiben schneiden und die Walnüsse hacken.
  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen - der Teig ergibt 2 Rechtecke (= 2 Bleche).
  • Die Teig-Stücke jeweils auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Die Creme vega / den Schmand mit einem halben Esslöffel Ahornsirup verrühren und auf dem Teig verteilen.
  • Den Flammkuchen mit dem Obst belegen und die Nüsse darüber streuen.
  • Zuletzt noch einen Esslöffel Ahornsirup über den Belag träufeln.
  • Die beiden Flammkuchen bei 200-220 Grad für 10-12 Minuten backen.
  • Guten Appetit!:)