Vegane Hotdogs selber machen
Herzhaftes,  Rezepte

Vegane Hotdogs mit Dinkel Brioche Bun

Hotdogs sind für mich der perfekte Abschluss eines jeden Ikea-Besuchs. Seit einiger Zeit gibt es zum Glück auch dort eine vegetarische Variante. Du möchtest Hotdogs mal zuhause selber machen? Ich habe ein super leckeres und einfaches Rezept für vegane und gesündere Hotdogs für Dich!

Zugegeben: Man braucht natürlich etwas länger, als wenn man die Brötchen fertig kaufen würde. Dafür bekommt man mit selbstgemachten Hotdog Brötchen aber vegane, nahrhaftere und saftigere Buns für den selbstgemachten Hotdog. 🙂

Hotdog Bun Brioche Teig vegan

Für die Hotdog Buns habe ich einen Brioche-Teig mit Dinkelmehl gemacht. Der ist nicht nur super saftig, sondern kommt auch ganz ohne tierische Produkte aus und ist deutlich nährstoffreicher als die klassischen Brötchen.

Hotdog Brötchen vegan

Neben leckeren Hotdog Buns ist eine „Wurst“ natürlich das Herzstück des Hotdogs. Dafür kann man beispielsweise veganen Wurstersatz verwenden – ich habe mich aber für eine natürlichere (und ebenso leckere) Variante entschieden: gebackene Möhren. Mit etwas Geduld werden die Möhren im Ofen weich, bleiben von außen aber knusprig und bekommen mit den richtigen Gewürzen einen unfassbar leckeren Geschmack.

Hotdog vegan Möhren

Neben Hotdog Brötchen und Möhren als „Fake-Wurst“, dürfen natürlich auch die klassischen Hotdog-Toppings nicht fehlen: Röstzwiebeln und eingelegte Gurkenscheiben. Dazu habe ich noch ein paar Zwiebeln karamellisiert und eine leckere Hotdog-Sauce gemacht. Die Hotdogs sind damit zwar nicht die gesündeste Mahlzeit schlechthin – aber ehrlich gesagt reicht es mir auch, wenn die Hotdogs einfach nur gut schmecken vegan sind. Nährstoffreicher als gekaufte sind sie ohnehin und man isst sie ja schließlich auch nicht jeden Tag. 🙂

Hotdog Zutaten vegan
Hotdog vegan lenaeats
veganer Hotdog

Ich hoffe wie immer, dass Dir das Rezept gefällt. Gib mir doch gerne Feedback, zum Beispiel unter diesem Post oder auf Instagram. Ich freue mich sehr über Bilder von meinen Rezepten und teile sie regelmäßig. 🙂

Vegane Hotdogs mit Dinkel Brioche Hotdog Buns

Lena
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gehzeit Hefeteig 1 Std.
Arbeit 1 Std. 20 Min.

Zutaten
  

Für die Dinkel-Brioche Hotdog Buns

  • 185 g Dinkelmehl (hell)
  • knapp 1 TL Salz
  • 150 ml Milch (Ich habe Bio-Sojamilch verwendet)
  • 15-20 g frische Hefe (Oder 1/2 Packung Trockenhefe)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 50 g Alsan (vegane Margarine)

Für die Möhren (Fake-Wurst)

  • 3 mittelgroße Möhren
  • etwas Rapsöl
  • Salz, Cayennepfeffer, Chili, Knoblauch

Für die Hotdog-Sauce

  • 2 EL Ketchup
  • 2 EL vegane Mayonnaise
  • 1 rote Zwiebel
  • Rapsöl
  • 1 TL Ahornsirup

Sonstige Toppings

  • eingelegte Gurkenscheiben
  • Röstzwiebeln

Anleitungen
 

Für die Hotdog Buns

  • Die frische Hefe in ca. 80ml lauwarme Milch legen, den Ahornsirup hinzufügen, umrühren und das Ganze stehen lassen, bis die Hefe sich aufgelöst hat.
  • Die vegane Margarine in einem Topf schmelzen.
  • Ca. 120g Mehl mit dem Salz mischen, das Hefegemisch hinzufügen und umrühren. Die lauwarme Margarine auch hinzufügen (achtung, die Margarine sollte wirklich nur lauwarm sein!).
  • Nach und nach abwechselnd die restliche Milch und das restliche Mehl ergänzen, sodass ein weicher, gut zu knetender Teig entsteht.
  • Den Teig 5-10 Minuten kneten und anschließend an einem warmen Ort (ca. 28 Grad) abgedeckt für ca. eine Stunde gehen lassen. Sollte der Teig nach 60 Minuten noch nicht deutlich aufgegangen sein, die Gehzeit verlängern (Geduld ist hier wichtig, damit die Brötchen am Ende gut werden).
  • Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dritteln und drei längliche Brötchen formen.
  • Die Brötchen in eine eingefettete Auflaufform legen und nochmal für ca. 10 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 160-180 Grad vorheizen.
  • Die Brötchen vor dem Backen mit etwas flüssiger Margarine bestreichen und für ca. 10-15 Minuten im Ofen backen (vor dem Herausnehmen ggf. Stäbchenprobe machen).

Für die Fake-Wurst (Möhre)

  • Drei Möhren auf ein Backblech legen, mit Öl und Salz, Knoblauch, Cayennepfeffer und Chili bestreuen und anschließend bei 200 Grad für ca. 35 Minuten backen.
  • Die Möhren sollten beim Herausnehmen von außen knusprig und von innen weich gebacken sein.

Für die Sauce

  • Während die Möhren im Ofen sind, die Sauce zubereiten.
  • Dafür eine rote Zwiebel möglichst klein hacken und in Rapsöl anbraten. Etwas Ahornsirup hinzufügen und die Zwiebel so langsam bei mittlerer Hitze karamellisieren.
  • Ketchup und Mayonnaise mischen und die karamellisierten Zwiebeln hinzufügen.

Für den veganen Hotdog

  • Die Brötchen der Länge nach einschneiden (nicht ganz durchschneiden!) und mit der Sauce bestreichen.
  • Die Gurken und Röstzwiebeln auf beiden Seiten am Rand platzieren und die Möhre als Fake-Wurst in die Mitte legen.
  • Optional noch etwas Sauce hinzufügen und direkt essen. Guten Appetit! 🙂

Lust auf was Süßes? Kennst Du schon mein Rezept für vegane und gesunde Zimtschnecken?

Mehr Rezeptinspiration gibt’s übrigens auch auf Instagram – folgst Du mir hier schon? 🙂

4 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung