Focaccia Brot mit Tomaten und Rosmarin
Herzhaftes, Rezepte

Vegane Focaccia mit Tomaten – einfaches Focaccia Rezept

Was ist Focaccia? Wie macht man Focaccia? Und kann man Focaccia auch vegan zubereiten? In diesem Blogartikel teile ich ein einfaches Focaccia Rezept mit euch, das sich zum Beispiel super im Sommer zum Grillen oder als Zwischenmahlzeit machen lässt. Stellt schonmal den Aperol kalt – los geht’s! 🙂

Focaccia Rezept

Was ist Focaccia?

Focaccia ist eine ligurische Spezialität und gilt als Vorläufer der Pizza. In Italien wird das Fladenbrot je nach Region anders zubereitet – es handelt sich dabei aber immer um ein Weißbrot aus Mehl, Hefe, Wasser, Salz und ggf. Olivenöl. Focaccia wird in der Regel als Beilage oder Zwischenmahlzeit serviert.

Focaccia Brot mit Tomaten, Rosmarin und Meersalz

Wie macht man Focaccia?

Für dieses Focaccia Rezept werden alle Zutaten gemischt, der Teig geknetet und anschließend mindestens 45 Minuten gehen gelassen. Wie immer bei Hefeteig eignet sich dafür eine Temperatur von ca. 28 Grad ohne Zugluft am besten. Anschließend wird der Teig auf einem Backblech ausgebreitet, wo er nochmal kurz ruhen kann, während der Ofen vorheizt. Vor dem Belegen werden die typischen Einkerbungen mit einem Teelöffel oder dem Daumen in den Teig gedrückt. Anschließend wird die Focaccia mit Olivenöl bestrichen, die Tomaten in die Mulden gelegt und das Ganze mit Knoblauch, Meersalz und Kräutern bestreut.

Disclaimer: Ich bin weder Köchin noch Italienerin, sondern teile hier nur mein Focaccia Rezept – so wie es mir nach mehreren Versuchen am besten schmeckt. Focaccia in Italien schmeckt natürlich immer am authentischsten! 🙂

Focaccia Brot angeschnitten

Lust auf ein erfrischendes Getränk zur Focaccia? Probiert doch mal mein Rezept für Pfirsich-Eistee aus – weniger süß und viel fruchtiger als handelsüblicher Eistee! 🙂

Focaccia Brot mit Tomaten und Rosmarin

Focaccia Rezept (vegan)

Einfaches Rezept für Focaccia Brot mit Tomaten, Rosmarin und Meersalz
Vorbereitung 10 Min.
Ruhe- und Backzeit 1 Std. 30 Min.
Arbeit 1 Std. 40 Min.

Zutaten
  

Für den Teig

  • 500 g helles Dinkelmehl (wenn ihr Vollkornmehl nehmt, braucht ihr wahrscheinlich mehr Wasser und Öl)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 25 g frische Hefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe)
  • 1 TL Ahornsirup (oder Zucker)
  • 3 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Salz

Für den Belag

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas grobes Meersalz
  • ca. 200 g kleine Tomaten
  • 1 Handvoll frisches Basilikum und Rosmarin

Anleitungen
 

  • Die Hefe in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser und Ahornsirup bröseln. Leicht umrühren und kurz ruhen lassen.
  • Sobald sich die Hefe im Wasser gelöst hat, nach und nach das Mehl hinzufügen und unterrühren. Dann noch Olivenöl und Salz hinzufügen, den Teig gut kneten (5-10min) und mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort (ca. 28 Grad) ruhen lassen.
  • Nach 45-60 Minuten den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Der Teig ist recht klebrig – ihr könnt ihn am besten zuerst mit den Händen grob in Form bringen und dann mit der Unterseite eines angefeuchteten Löffels in die finale rechteckige Form bringen. Nochmal 15-20 Minuten gehen lassen.
  • Den Ofen auf ca. 200 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Den Knoblauch schälen und klein hacken, die kleinen Tomaten halbieren.
  • Mit einem Teelöffel oder dem Daumen Mulden in den Teig drücken. Das Brot mit Olivenöl bestreichen und mit Knoblauch, Tomaten (in die Mulden), Kräutern und etwas Meersalz belegen. Ca. 30 Minuten backen, bis die Focaccia goldbraun ist. Guten Appetit! 🙂
Keyword focaccia, focaccia backen, focaccia brot, focaccia rezept

Ihr habt das Focaccia Rezept ausprobiert? Dann schickt mir unbedingt euer Feedback hier in den Kommentaren oder auf Instagram! 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung