Döner Rezept vegan
Herzhaftes,  Rezepte

Veganer Döner (inkl. Falafel und Fladenbrot Rezept)

Nach Rührtofu, Cookies und Zimtschnecken kommt heute mal ganz was anderes: ein veganes Döner Rezept! Ich zeige euch Schritt für Schritt mein Falafel, Joghurtsaucen und natürlich Fladenbrot Rezept für einen super leckeren veganen Döner!

Döner Rezept – vegane Variante

Döner ist bekanntlich DAS Streetfood in Deutschland und so gut wie überall erhältlich. Der Hauptbestandteil ist klassischerweise mariniertes Fleisch vom Drehspieß, das mit Gemüse zum Beispiel im Fladenbrot serviert wird. Für die vegane Variante kann das Fleisch ganz einfach ersetzt werden – entweder durch einen schon gewürzten Fleischersatz, oder aber durch Falafel.

Fladenbrot Rezept einfach

Einfaches Fladenbrot Rezept

Für das Döner Rezept habe ich das Fladenbrot selbstgemacht. Das geht deutlich einfacher, als man vielleicht zunächst annehmen würde. Im Prinzip handelt es sich dabei um einen (sehr klebrigen) Hefeteig, der bei sehr hohen Temperaturen für eine kurze Zeit gebacken wird. So wird das Fladenbrot außen knusprig und bleibt innen ganz fluffig.

Fladenbrot selber machen

Der Fleischersatz: Falafel

Ich habe mich statt Fleischersatz für Falafel entschieden. Natürlich könnt ihr stattdessen aber auch euren liebsten Fleischersatz verwenden. 

Die Falafel bestehen hauptsächlich aus (ungekochten) Kichererbsen. Diese werden über Nacht oder tagsüber mehrere Stunden eingeweicht. Anschließend werden sie mit Gewürzen, Kräutern etc. gemischt und püriert. Aus diesem Teig lassen sich ganz einfach kleine Bällchen formen, die dann wiederum im Ofen gebacken oder im Topf frittiert werden können. Normalerweise backe ich Falafel immer im Ofen – dieses Mal habe ich mich für die etwas fettreichere Variante entschieden. Da Fett den Geschmack noch verstärkt, sind diese Falafel wirklich unglaublich lecker geworden.

Döner Rezept – die Zutaten

Neben den Falafel / dem Fleischersatz habe ich das Fladenbrot noch mit etwas Gemüse belegt und eine orientalische Joghurtsauce hinzugefügt. Wie genau ihr den Döner belegt, ist aber natürlich euch selbst überlassen.

veganer döner

Hier folgt jetzt untereinander alles, was ihr für den veganen Döner benötigt: das Fladenbrot Rezept, das Falafel Rezept sowie meine Joghurtsauce und das gesamte Döner Rezept!
Ich freue mich wie immer über euer Feedback hier oder auf Instagram!

Einfaches Fladenbrot

5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gehzeit 1 Std.
Arbeit 1 Std. 20 Min.

Zutaten
  

  • 250 g Mehl (Ich habe helles Dinkelmehl verwendet)
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Agavendicksaft / Zucker
  • Etwas Sesam (optional)

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 230 Grad vorheizen.
  • Das lauwarme Wasser zusammen mit Agavendicksaft / Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe unter leichtem Rühren auflösen.
  • Sobald die Hefe sich im Wasser gelöst hat, nach und nach das Mehl, Salz und Öl unterrühren.
  • Mit einem Löffel vorsichtig rühren, bis ein klebriger Teig entsteht (das soll in diesem Fall so sein).
  • Den Teig in einer Schüssel mit einem sauberen Geschirrhandtuch abgedeckt gehen lassen (am besten an einem warmen Ort bei nicht mehr als 28Grad).
  • Nach ca. einer Stunde sollte der Teig fertig sein. Jetzt ein Backpapier mit etwas Mehl bestreuen, den Teig daraufgeben und in die gewünschte (runde oder quadratische) Form bringen. (Tipp: die Hände anfeuchten, damit lässt sich der klebrige Teig besser formen).
  • Das Fladenbrot mit Sesam bestreuen und nochmal 10 Minuten abgedeckt gehen lassen. (Zum Abdecken eignet sich hier eine umgedrehte Auflaufform – ein Handtuch würde am feuchten Teig kleben bleiben.)
  • Dann das Fladenbrot in den Ofen geben und ca 12 Minuten backen.

Falafel

5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 1 d
Zubereitung 20 Min.
Arbeit 1 d 20 Min.

Zutaten
  

  • 120 g rohe Kichererbsen (nicht aus dem Glas / der Dose!)
  • 1 EL Tahin
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • 20 g frische Petersilie
  • 1/2 Zitrone
  • 1/4 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1,5 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • Etwas Chilipulver / frische Chili
  • 1/4 L Rapsöl (zum Frittieren)

Anleitungen
 

  • Die Kichererbsen für 10-12 Stunden einweichen. Dabei 2-3 Mal das Wasser komplett austauschen.
  • Den Knoblauch schälen, kleinhacken und in etwas Öl langsam anbraten.
  • Die Petersilie und Zwiebel ebenfalls kleinhacken (der Rest Zwiebel lässt sich gut einfrieren).
  • Die Kichererbsen in einen Blender oder in eine Schüssel (falls ihr einen Pürierstab verwendet) geben.
  • Zwiebel, Knoblauch, 2/3 der Petersilie, Zitronensaft, Tahin und Gewürze hinzufügen und alles pürieren. 
  • Das Mehl und die restliche Petersilie unterheben und den Teig optional noch mit mehr Gewürzen abschmecken.
  • Kleine Bällchen formen und in einem Topf das Öl erhitzen (das Öl sollte im Topf mindestens 2cm hoch stehen – ich habe deshalb einen kleineren Topf genommen).
  • Mit einem kleinen bisschen Teig testen, ob das Öl heiß genug ist (einfach eine Messerspitze Teig in das Öl geben, wenn es brutzelt, ist das Öl heiß genug).
  • Die Falafel nach und nach in das Öl geben und gleichmäßig ausbacken. Achtung: Die Dauer ist dabei ganz stark von der Größe eurer Falafel abhängig – bei mir waren es ca. 3 Minuten. Am besten testet ihr das bei 1-2 Falafel aus und schneidet sie danach auf. Sind sie durch und nicht zu trocken, ist die Backzeit perfekt. Sind sie nicht durch oder zu trocken, sollte die Backzeit verlängert bzw. verkürzt werden.
  • Nach und nach alle Falafel ausbacken. 

Vegane Joghurtsauce

5 von 1 Bewertung
Zubereitung 5 Min.

Zutaten
  

  • 100 g Sojajoghurt
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tahin
  • Etwas Petersilie und / oder Koriander
  • Etwas Chili und Kreuzkümmel

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten zu einer cremigen Sauce verrühren.

Veganer Falafel Döner

5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 1 d
Zubereitung 50 Min.
Arbeit 1 d 50 Min.

Zutaten
  

  • 1 Fladenbrot (s.o.)
  • 10-12 Falafel (s.o.)
  • 2 große Tomaten
  • Etwas Rotkohl (roh)
  • Etwas Eisbergsalat
  • 1 rote Zwiebel
  • Joghurtsauce (s.o.)

Anleitungen
 

  • Den Teig für das Fladenbrot vorbereiten.
  • Die Falafel zubereiten und die Joghurtsauce anrühren.
  • Das Fladenbrot formen und backen.
  • Währenddessen das Gemüse schneiden.
  • Das Fladenbrot abkühlen lassen, einschneiden und mit Sauce, Falafel und Gemüse füllen.
  • Guten Appetit!

Kennt ihr eigentlich schon mein Rezept für vegane Hotdogs?:)

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung