Herbst-Favoriten

 

Lieblingsmoment

Meine Lieblingsmomente in den letzten zwei Monaten waren eindeutig die Sonntage. 🙂 Meistens war ich morgens direkt beim Sport und habe danach groß gefrühstückt (letzte Woche gab es diese süßen Bären-Pancakes). Den restlichen Tag habe ich dann meistens mit Unikram verbracht, oft mit Freundinnen oder meinem Freund telefoniert, und abends mit den Mädels hier Tatort geguckt. 🙂

_SAM6892.jpg

_SAM6682

Lieblingsprodukt

Mein momentanes Lieblingsprodukt hat nicht unbedingt was mit dem Herbst an sich zu tun, ich wollte es euch aber trotzdem nicht vorenthalten. 🙂

Und zwar habe ich vor kurzem einen Rucksack von Wepack zugeschickt bekommen. Wepack ist ein kleines Start-up Unternehmen aus Deutschland, welches fair produzierte Rucksäcke in verschiedenen Farben, Formen und Größen anbietet. Das bedeutet, dass auf der gesamten Wertschöpfungskette für faire Arbeits- bzw. Produktionsbedingungen und Löhne gesorgt wird. Außerdem werden die Rucksäcke aus Biobaumwolle und pflanzlichen Farben hergestellt und bei jedem Kauf wird ein Teil des Erlöses an den Forschungsring e.V. gespendet, um den Humusaufbau voranzutreiben. (Mehr Informationen findet ihr direkt hier bei Wepack.)

Wenn wir schon bei unserer Ernährung Wert auf Fairness und Nachhaltigkeit legen, warum dann nicht auch in anderen Bereichen? Oft ist das natürlich nicht ganz billig, aber es ist doch auch schön mal etwas mehr zu investieren und dafür ein gutes Gefühl beim Kauf bzw. beim Tragen zu haben. Die Rucksäcke von Wepack sind außerdem nicht teurer als Rucksäcke von den üblichen Marken die man so kennt; wenn man also sowieso schon in einen Rucksack investiert, dann doch ruhig in einen nachhaltig produzierten. Außerdem steht ja demnächst Weihnachten vor der Tür… 🙂
Ich finde das Ganze auf jeden Fall eine richtig gute Sache und habe mich riesig über den Rucksack gefreut. 🙂

_SAM7060_SAM7061

_SAM7039_SAM7045

 Selbstgemachtes Müsli 

Im Oktober habe ich endlich mal wieder Müsli selbst gemacht. 🙂 Das geht super einfach und ist finde ich mindestens genauso lecker wie gekauftes. Außerdem kann man es viel günstiger herstellen und die Zutaten verwenden, die man gerne mag. Bei diesem Müsli habe ich einfach Haferflocken mit einigen Trockenfrüchten, Nüssen und gaaaanz viel Honig (Agavendicksaft eignet sich als vegane Alternative) gemischt, das Ganze auf ein Backblech gegeben und ca. 40 Minuten bei 130 Grad im Ofen gebacken. Kleiner Tipp: Das Müsli anschließend in ein dichtes Glas geben, so bleibt es lange haltbar. 🙂 Hier habe ich übrigens mal ein genaues Rezept für veganes Knusper-Protein-Müsli gepostet.

_SAM5251_SAM5551

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s