Kürbis-Pancakes

Auch wenn der Oktober schon wieder vorbei ist, bin ich immer noch total im Kürbis-Fieber. Neben den Klassikern wie Kürbis-Suppe oder Kürbisbrot gibt es einfach noch so viele andere Möglichkeiten, Kürbis zu essen. In diesem Post findet ihr einen meiner momentanen Favoriten: Kürbis-Pancakes. Mehr Kürbis-Rezepte (auch aus dem letzten Jahr) verlinke ich euch unten im Post. 🙂
Generell verwende ich eigentlich immer Hokkaido. Wenn ihr ihn gut abwascht, könnt ihr die Schale auch mitessen und spart euch das nervige Schälen. 🙂 Meistens koche und püriere ich einen ganzen Kürbis (nachdem ich die Kerne entfernt habe) und mache daraus dann in den nächsten Tagen verschiedene Gerichte, das ist ein bisschen zeitsparender als jedes Mal einen Teil des Kürbis‘ zuzubereiten.

Pancakes sind für mich ein klassisches „Wochenend-Frühstück“- gar nicht mal weil man so lange für die Zubereitung braucht (das geht nämlich relativ schnell), sondern eher weil es immer etwas besonderes ist und mich an zuhause erinnert. 🙂 Während ich das restliche Jahr über eigentlich immer Apfel- oder Blaubeer-Pancakes mache (Rezepte dafür gibts hier), mag ich sie momentan am liebsten mit Kürbis.
Aus diesem Rezept bekommt ihr ca. 5-6 fluffige Pancakes, die für eine hungrige Person (wie mich) oder zwei weniger hungrige Personen ausreichen. 🙂

Zutaten:

  • 100 g Weizenmehl (ich habe Vollkornmehl verwendet, ihr könnt natürlich aber genauso gut normales Weizenmehl nehmen)
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker (alternativ etwas Zuckerersatz, wie beispielsweise Stevia, Xucker, Agavendicksaft etc… ihr kennt das Spiel)
  • 1 Ei (kann beispielsweise durch etwas Apfelmus oder gequollene Chia Samen ersetzt werden)
  • 1 EL flüssiges Kokosöl
  • 2-3 EL pürierter Kürbis
  • etwas Wasser, sodass ein dickflüssiger Teig entsteht.
  • ggf. eine Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben.
  2. Das Kokosöl in einer Pfanne schmelzen, währenddessen das Ei verquirlen und anschließend beides mit dem pürierten Kürbis mischen.
  3. Die Ei-Kürbis-Mischung zu den trockenen Zutaten geben, umrühren, und so viel Wasser hinzugeben, dass ein dickflüssiger Teig entsteht.
  4. Bei mittlerer Hitze jeweils 2 EL Teig für einen Pancake in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen.

Am besten schmecken Pancakes finde ich immer mit Apfelmark (bzw. Apfelmus), da ändert sich auch am Kürbis für mich nichts dran. 🙂 Ansonsten ist aber auch Honig, Ahornsirup oder einfach etwas Zucker immer lecker finde ich.

_SAM5937neu_SAM5993neu

Einige weitere Kürbis Rezepte findet ihr hier:

3 Kommentare zu „Kürbis-Pancakes

  1. Eine sehr coole Idee!! Die sehen so fluffig aus *-*
    Ich persönlich esse Kürbis auch nicht nur im Herbst sondern wirklich so lange wie es sie zu kaufen gibt 😀 Also auch im Winter
    Ist einfach viel zu lecker!

    Gefällt mir

  2. Oh die sehen sehr lecker aus! Kürbispancakes möchte ich schon lange probieren, aber irgendwie esse ich morgens aus Gewohnheit immer mein Porrdige und irgendwann im Laufe des Tages fällt mir dann ein das ich ja Pancakes machen wollte*lach*
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s