08/2017- Meine August-Favoriten (Lieblingsrezept, -film, -moment, etc.)

Ab sofort wird es jeden Monat einen Blogpost mit meinen jeweiligen Favoriten geben. Hier findet ihr mein Lieblingsrezept des Monats, meinen Lieblingstag/-moment, Lieblingsprodukt und/oder sonstige Dinge, die im jeweiligen Monat besonders wichtig/schön für mich waren. 🙂 Ich möchte diese Reihe nutzen, um auch noch einige andere Themen (abgesehen von der Ernährung) anzuschneiden und meine Gedanken dazu zu teilen. (Die meisten davon haben aber sowieso zumindest im Entferntesten mit Essen zu tun, ich werde also nicht zu sehr abdriften. 🙂 )
Ich hoffe, dass euch die Beiträge gefallen und freue mich über euer Feedback! Let’s goooo-

Lieblingsrezept

Beeren-Protein-Oatmeal (1 Portion):

  • 60g zarte Haferflocken
  • 20g Proteinpulver
  • 300-400 ml Wasser
  • ca. 100g Beeren (tiefgefroren)
  • ein paar frische Beeren
  • etwas Erdnussmus
  1. Haferflocken zusammen mit dem Protein und Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen und kurz zum Kochen bringen. Zwischendurch gut umrühren.
  2. Die TK Beeren unterrühren und den Topf noch 2-3 Minuten auf dem warmen Herd stehen lassen.
  3. Das Oatmeal in eine Schüssel geben und mit frischen Beeren und Erdnussmus toppen.

_SAM3959
(Hier habe ich das Oatmeal mal in einem Weck Glas mit etwas Joghurt und Sojaflocken geschichtet. Super praktisch wenn ihr es morgens mitnehmen wollt!)

Lieblingsmoment

Mein Lieblingsmoment diesen Monat war eindeutig als ich zuhause in Bremen angekommen bin. Ich war mittlerweile knapp drei Monate nicht mehr dort (wenig Zeit durch die Klausurenphase und viel Arbeit kombiniert mit einer Entfernung von 400km nach Bremen machen es leider nicht immer leicht) und habe mich seit Wochen darauf gefreut. Der schönste Moment war eigentlich, als ich meine Familie das erste Mal wiedergesehen habe und von unserem Hund mehr oder weniger umgerannt und so euphorisch begrüßt wurde, als wäre ich jahrelang weg gewesen. 🙂
Generell ist mir mal wieder aufgefallen, dass man viele Dinge, die man früher für selbstverständlich genommen hat, viel mehr zu schätzen weiß wenn man von zuhause ausgezogen ist. Ich habe es zum Beispiel total genossen mit Berta große Runden am Deich spazieren zu gehen, meine Omas wiederzusehen, und einfach „zuhause“ zu sein, bei den Menschen die ich am allerliebsten habe. 🙂
Deswegen habe ich auch versucht, die Zeit möglichst gut zu genießen und nicht viel am Handy zu sein oder Fotos zu machen. Mit einer Ausnahme: Als ich Zimtschnecken gebacken habe. Die muss ich einfach immer fotografieren, kann nichts dagegen machen. 🙂 Viele von euch haben die Bilder auf Instagram gesehen und ich habe jeden Tag gefühlte 100 Nachrichten bekommen wo das Rezept zu finden ist, weil mein Blog ja offline war. Falls ihr es noch nicht gefunden habt: hier kommt ihr zu all meinen Zimtschnecken Rezepten. 🙂

FullSizeRender-5FullSizeRender-3

Lieblings-Süßigkeit

Medjool Datteln mit Erdnussmus

Einfach eine große Dattel aufschneiden, den Kern herausnehmen und mit Erdnussmus* füllen. 🙂 Schmeckt so so lecker!

_SAM3993

(*Ihr könnt natürlich auch Erdnussbutter verwenden, aber Erdnussmus besteht meist nur aus Erdnüssen, ohne (Palm-)Öl und Zucker und ist somit gesünder.)

Lieblingsfilm

„Minimalism- A Documentary About The Important Things“ (auf Netflix). Die Doku wurde mir mehr oder weniger zufällig vorgeschlagen, und da mir an dem Abend sowieso langweilig war, habe ich einfach mal angefangen sie zu gucken.

„I had everything I ever wanted. I had everything I was supposed to have. Everyone around me said ‚you’re successful‘, but really I was miserable. […]
I was spending money faster than I was earning it, attempting to buy my way to happiness […] I was living paycheck to paycheck, living for stuff. But I wasn’t LIVING at all.“

Um ehrlich zu sein habe ich mich vorher nicht so wahnsinnig viel mit dem Thema Minimalismus auseinandergesetzt. Klar, wir wissen alle, dass wir im Überfluss leben und nur einen Bruchteil der Dinge, die wir besitzen, wirklich brauchen. Trotzdem haben wir immer wieder das Bedürfnis, mehr zu kaufen. Sei es das neueste iPhone, das 10. Paar weiße Sneaker, oder (was auf mich wohl am ehesten zutrifft) die gefühlt 100. Sport-Leggings. Bislang habe ich mir darum nicht wirklich den Kopf zerbrochen und war immer der Meinung, dass ich, besonders im Vergleich zu anderen Mädels in meinem Alter, schon ziemlich minimalistisch lebe. 😀 Allerdings habe ich mich in so vielen Situationen der Doku angesprochen gefühlt, dass es schon etwas erschreckend war und ich meine Einstellung zu dem ganzen „Konsum-Thema“ etwas überdacht habe. Das soll nicht heißen, dass ich jetzt alles, was ich besitze, verkaufe, nur noch eine Hose und ein T-Shirt behalte und mit Jesus-Latschen rumlaufe. Vielmehr geht es darum, bewusster einzukaufen, mehr auf die Qualiät und die Herkunft der Produkte (z.B. faire Produktion, keine Kinderarbeit etc.) zu achten, anstatt einfach nur viel für möglichst wenig Geld haben zu wollen. Bei der Ernährung mache ich das schon lange, aber bei Kleidung oder anderen materiellen Dingen habe ich bisher nicht so viel darüber nachgedacht.
Da das Ganze jetzt den Rahmen sprengen würde, werde ich eventuell demnächst nochmal einen Blogpost mit ein paar Infos und Tipps dazu schreiben. Bis dahin kann ich euch den Film allerdings sehr empfehlen. Zum Teil wird dort sicherlich übertrieben (wie das bei solchen Dokus nunmal oft der Fall ist), aber grundsätzlich regt er finde ich gut zum Nachdenken an, und es schadet doch nie das eigene Verhalten mal ein bisschen zu hinterfragen. 🙂

Insgesamt hatte ich einen richtig schönen August uuund freue mich sehr auf den September, da geht’s nämlich zweimal kurz in den Urlaub. 🙂

Was hat diesen Monat für euch besonders gemacht?

❤︎ Lena

Ein Kommentar zu „08/2017- Meine August-Favoriten (Lieblingsrezept, -film, -moment, etc.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s