Herzhaftes,  Rezepte

Veggie Burger: So machst du vegane Burger Brötchen und vegane Burger Patties selber!

Ob mit Fleischersatz, Linsen-Patties oder Gemüse – es gibt mittlerweile unglaublich viele Varianten für pflanzliche Burger. Wenn es schnell gehen muss, sind Burger Patties aus dem Supermarkt gut – allerdings enthalten diese oft ziemlich viele Zusatzstoffe. Ich habe deshalb ein Rezept für vegane Burger Brötchen und vegane Burger Patties entwickelt, das jeweils einfach umzusetzen ist und nur natürliche Zutaten enthält!

Dieser Blogartikel teilt sich in 3 Teile: Zuerst kommt das Rezept für vegane Burger Brötchen, dann für vegane Burger Patties und zuletzt die Zutaten und Anleitung für alles, was außerdem nicht auf einem veganen Burger fehlen darf! Natürlich freue ich mich wie immer, wenn ihr mir eure Kreationen auf Instagram schickt! Euer Feedback ist unglaublich wichtig! 🙂 Los geht’s mit dem Rezept für die Brötchen! 🙂

Vegane Burger Brötchen

Die Basis eines jeden guten Burgers bildet ein großes Brötchen. Das kann man natürlich einfach kaufen (oft aber nicht vegan) – oder aber man macht es selbst. Ich habe mich für letzteres entschieden und dafür die gleiche Rezeptur wie für die veganen Hotdog-Buns gewählt: Dinkel-Brioche Teig! Dieser erfüllt alle Kriterien, die ich an vegane Burger Brötchen habe: Er ist innen weich und saftig und bildet außen eine gute Kruste, die sich super mit Sesamsamen bestreuen lässt. Ursprünglich bin ich auf die Idee, den Hotdog-Bun-Teig für die Burger zu nehmen, durch eine Followerin gekommen – sie hat mir kurz nach Veröffentlichung des Hotdog Rezeptes geschrieben, dass der Teig sich auch perfekt für Burger Brötchen eignet. Danke an dieser Stelle dafür!! 🙂

Vegane Burger Brötchen
Veggie Burger Brötchen fluffig

Die Zubereitung an sich geht relativ schnell – man muss nur etwas Zeit zum Gehen des Hefeteigs einplanen. Das Warten lohnt sich meiner Meinung nach aber total, außerdem kann man währenddessen beispielsweise schon mit den Burger Patties anfangen. 🙂

Vegane Burger Brötchen

Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 20 Min.
Wartezeit 1 Std.
Arbeit 1 Std. 30 Min.

Zutaten
  

  • 185 g Dinkelmehl (hell) (Menge kann variieren, je nachdem welche Mehl- und Milchart ihr verwendet)
  • 150 ml Milch (Ich verwende ungesüßte Hafer- oder Sojamilch)
  • 15-20 g frische Hefe (oder 1/2 Packung Trockenhefe)
  • knapp 1 TL Salz
  • 1 EL Ahornsirup (Agavendicksaft oder Honig sind auch möglich)
  • 50 g Alsan (oder andere Margarine)
  • Optional etwas Sesam (zum Bestreuen der Brötchen)

Anleitungen
 

  • Die frische Hefe in ca. 80ml lauwarme Milch legen, den Ahornsirup hinzufügen, umrühren und das Ganze stehen lassen, bis die Hefe sich aufgelöst hat.
  • Die vegane Margarine in einem Topf schmelzen.
  • Ca. 120g Mehl mit dem Salz mischen, das Hefegemisch hinzufügen und umrühren. Die lauwarme Margarine auch hinzufügen (Achtung, die Margarine sollte wirklich nur lauwarm sein!).
  • Nach und nach abwechselnd die restliche Milch und das restliche Mehl ergänzen, sodass ein weicher, gut zu knetender Teig entsteht.
  • Den Teig 5-10 Minuten kneten und anschließend an einem warmen Ort (ca. 28 Grad) abgedeckt für ca. eine Stunde gehen lassen. Sollte der Teig nach 60 Minuten noch nicht deutlich aufgegangen sein, die Gehzeit verlängern (Geduld ist hier wichtig, damit die Brötchen am Ende gut werden).
  • Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dritteln und drei runde Brötchen formen.
  • Die Brötchen in eine eingefettete Auflaufform legen und nochmal für ca. 10 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 160-180 Grad vorheizen.
  • Die Brötchen vor dem Backen mit etwas flüssiger Margarine bestreichen und ggf. mit Sesam bestreuen und für ca. 10-15 Minuten im Ofen backen (vor dem Herausnehmen ggf. Stäbchenprobe machen).
Keyword vegane burger, vegane burger brötchen, vegane burger patties, veggie burger
Veggie Burger

Vegane Burger Patties

Bei Burger Patties scheiden sich die Geister. Je nach Geschmack gibt es wirklich unzählige Varianten. Ich bin kein großer Fan von Fleischgeschmack und gehöre deswegen eher zur Fraktion Gemüse- oder Linsen-Patties. Deswegen habe ich für dieses Rezept beides kombiniert: vegane Burger Patties aus Süßkartoffeln, Kidneybohnen und Haferflocken!

Vegane Burger Patties

Besonders wichtig ist bei den Burger Patties, dass die Konsistenz stimmt. Sie sollten nicht zu klebrig sein und sich gut formen lassen (kleiner Tipp: die Hände feucht machen, so klappt’s besser!), allerdings auch nicht trocken werden. Die Kombination aus Süßkartoffeln, Kidneybohnen und Haferflocken ist meiner Meinung nach dafür perfekt! Bei den Haferflocken kann man zudem ganz leicht variieren und beispielsweise mehr ergänzen, sollte die Masse zu klebrig sein!

Vegane Burger Patties

Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 5 Min.
Arbeit 20 Min.

Zutaten
  

  • 350 g Süßkartoffel
  • 240 g Kidneybohnen (ein Glas)
  • 110 g Haferflocken
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Gewürze: jeweils 1/2 TL geräucherte Paprika und Curry, etwas Chili, Knoblauch, Salz
  • 2 EL Olivenöl (zum Braten)

Anleitungen
 

  • Die Süßkartoffel schälen und in etwas Wasser (nicht ganz bedecken!) mit geschlossenem Deckel ganz weich kochen (bis sie fast zerfallen).
  • Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in etwas Olivenöl rösten.
  • Die Kidneybohnen abspülen und in eine große Schüssel geben.
  • Die Süßkartoffeln zu den Kidneybohnen geben. Auch die gebratene Zwiebel und den Knoblauch hinzufügen und das Ganze pürieren.
  • Nach und nach die Haferflocken ergänzen, sodass die Masse etwas "griffiger" wird.
  • Mit geräucherter Paprika, Curry, Chili, Knoblauchpulver und Salz würzen. Auch den Agavendicksaft hinzufügen und das Ganze gut mischen.
  • Mit feuchten Händen 3-4 vegane Burger Patties formen. (Sollten sie noch zu klebrig sein, einfach mehr Haferflocken hinzufügen.)
  • In einer Pfanne das Öl zunächst erhitzen (ca. Stufe 8 von 9), dann die Hitze reduzieren (ca. Stufe 4-5 von 9) und die Burger Patties nacheinander von beiden Seiten backen. (Die Dauer ist ganz von dem Herd und der Pfanne abhängig, bei mir waren es ca. 3-4 Minuten pro Seite.)
Keyword vegane burger, vegane burger patties, veggie burger

Neben Brötchen und Patties dürfen natürlich auch die restlichen, klassischen Zutaten nicht fehlen. Ich nehme dafür Ketchup mit wenig Zucker, Tomaten, Salat, veganen Käse und karamellisierte Zwiebeln! So so lecker! 🙂

Vegane Burger selber machen

Veggie Burger: Vegane Burger selber machen

Zutaten
  

  • 3 vegane Burger Brötchen (Rezept siehe oben)
  • 3-4 vegane Burger Patties (Rezept siehe oben)
  • 1 große Tomate
  • 3-4 Scheiben veganer Käse
  • 3-4 Salatblätter
  • Einige eingelegte Gurken
  • etwas Ketchup
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl (für die Zwiebel)
  • 1 EL Agavendicksaft (für die Zwiebel)

Anleitungen
 

  • Die veganen Burger Brötchen vorbereiten.
  • Während sie im Ofen backen, die Patties zubereiten.
  • Eine kleine Zwiebel mit etwas Öl und Agavendicksaft anbraten und karamellisieren lassen.
  • Die Brötchen mit Ketchup bestreichen und mit Pattie, Käse, Salat, Tomate, Gurken und karamellisierten Zwiebeln belegen.
  • Fertig sind die veganen Burger. Guten Appetit 🙂
Keyword vegane burger, vegane burger brötchen, vegane burger patties, veggie burger

Lust auf mehr? Wie wäre es mit den veganen Hotdogs? 🙂 Auf meinem Instagram-Account findest du außerdem mehrmals die Woche neue Inspiration. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.